Das Rätsel Amok DVD

Vom Hass zum Horror
Das Rätsel Amok

ab 39,80 €
enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ein Film von: Harriet Kloss i.A. von arte und mdr, 2002, 45 Min.
Einsatz: Aus- und Weiterbildung von Lehrern, Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, Fort- und Ausbildung soz. Berufe, Uni, FH, PH, Schule
Signaturen: 4662129 (DVD), 4958376 (Online)
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
 
Die zornige Ankündigung irgendwann einmal „auszurasten” oder „durchzudrehen”, ist oft nicht mehr als ein Zeichen: Nehmt euch zusammen, ich kann auch anders. Aber dann gibt es auch das totale Ausrasten, den Amoklauf: Jemand macht auf schrecklichste Weise wahr, was zuvor nur eigene Phantasie war. Was trennt die „normale“ Wut von diesem extremsten Ausbruch von Gewalt?
 
Eine wissenschaftliche Erforschung scheint in Anbetracht der Zunahme von Amokläufen, insbesondere an Schulen, dringend erforderlich. Doch die meisten Täter richten sich selbst oder werden von Sicherheitskräften erschossen, so dass sie psychiatrisch nicht mehr untersucht werden können. Als Ursachen werden nun Computerspiele, Leistungsdruck und soziale Entwurzlung genannt. Immer wieder ist auch von Psychosen und Depressionen die Rede – doch all dies gibt auch ohne Amok massenhaft.
 
Dieser für arte produzierte Film geht einen anderen Weg: Er analysiert die Biographien von vier Amokläufern. Da ist der Lehrer, Dichter und Massenmörder Ernst August Wagner, der bereits 1913 bei einem Amoklauf 17 Menschen das Leben nahm: Anhand seiner Texte wird die beklemmende Psyche eines Amokläufers deutlich. Die einzelnen Szenen wurden aufwendig an Orginalschauplätzen nachgestellt.
 
Der Film zeigt Ihnen auch die Geschichte von Adam Labus, dem ersten Schulamokläufer in Deutschland. Seit seinem Blutbad im Jahr 2002 werden die Täter immer jünger und das Phänomen Amok an Schulen zu einer neuen Herausforderung im pädagogischen Alltag. Interessante Details zum Stand der Forschung erfahren Sie vom Psychiater Prof. Dr. Volker Faust. Dieser ausgezeichnete Film gibt Ihnen letztlich interessante Anregungen für die Prävention: Denn die auf dem ersten Blick sehr unterschiedlichen Biografien der Täter zeigen bemerkenswerte Gemeinsamkeiten auf.
 
Welche Lizenz benötigen Sie?

Auswahl aufheben
Beschreibung

Was sind die Ursachen und Hintergründe von Amokläufen? Die wissenschaftliche Erforschung dient der Prävention und scheint in Anbetracht der Zunahme der Taten dringend erforderlich. Dieser für arte produzierte Film analysiert die Biographien von vier Amokläufern aus psychiatrischer Sicht.