Sandler Berber Obdachlos DVD

Obdachlos: Sandler, Berber, Straßenkreuzer
Inkl. Bonus: Nürnberger Tafel

ab 19,80 €
enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ein Film von: Michael Aue, 2003, 24 und 12 Min.
Einsatz: Aus- und Weiterbildung soz. Berufe, Uni/FH/PH, Schule
Signaturen: 4655004 (DVD), 5553997 (Online)
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG

 

Zwei Filme auf einem Video bzw. einer DVD:

 

Sandler, Berber, Straßenkreuzer – Obdachlosigkeit

Sandler, Obdachlose oder Penner werden sie genannt – manche sagen auch Landstreicher, mit einem Hauch von Romantik im Unterton. Doch mit Romantik hat es nichts zu tun, wenn das Zuhause ein Platz unter einer Brücke oder in einer Notunterkunft ist.

 

Filmemacher Michael Aue verfolgt in seiner authentischen Dokumentation eine Gruppe von Wohnungslosen, die er bereits vor fünf Jahren porträtiert hat. Manche von ihnen leben auch heute noch auf der Straße. Bei anderen hat sich die Situation etwas verbessert: Sie haben Wohnplätze in Pensionen gefunden und verdienen sich mit der Obdachlosenzeitung „Straßenkreuzer“ etwas dazu. Doch fast die Hälfte der Gruppe ist inzwischen verstorben…

 

Gerade Wohnungslose sehen sich mit Vorurteilen und massiver Gewalt konfrontiert: Den Betroffenen werden Arbeitsunwilligkeit und Faulheit unterstellt. Doch die wirklichen Ursachen, wie Trennung vom Partner, Verlust der Wohnung oder psychische Krankheit, werden meist übersehen. Der Film lässt Menschen, die sonst am Rande der Gesellschaft leben mit ihrer Geschichte einmal in den Mittelpunkt des Interesses rücken. So baut er Vorurteile ab und eignet sich nicht nur für die Ausbildung von Sozialarbeitern.

 

Die Nürnberger Tafel

Die Idee stammt aus Berlin und hat sich im Laufe der Jahre in ganz Deutschland verbreitet: Übrige Lebensmittel aus Supermärkten und Großhandlungen werden nicht einfach weggeworfen, sondern von ehrenamtlichen Helfern eingesammelt und an Bedürftige verteilt.

 

Der Film zeigt die Umsetzung dieses Sozialprojekts in Nürnberg: Nach dem Ansturm der ersten Stunde hat sich die Tafel nun gut organisiert. Ein Film über leere Geldbeutel und volle Einkaufstaschen, Sprachprobleme und Tütensuppen mitten aus der Nürnberger Altstadt, wo das soziale Engagement eine menschliche Gestalt annimmt.

 

Welche Lizenz benötigen Sie?

Auswahl aufheben
Beschreibung

Filmemacher Michael Aue begibt sich auf die Suche nach Wohnungslosen, die er bereits vor fünf Jahren porträtiert hat. Was ist aus ihnen geworden? Authentische Dokumentation über Menschen, die meist unbemerkt am Rande der Gesellschaft leben.