Im Sog der Strasse Jugendgang DVD

Im Sog der Straße • Jugendgangs im Clinch
Inkl. Bonusfilm: Der Sohn des Paten

ab 34,80 €
enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ein Film von: Peter Schran, 2007 u. 2006, 30 Min. und 11 Min. Bonusfilm
Einsatz: Aus- und Weiterbildung soz. Berufe, Schule und Berufsschule, Erwachsenenbildung, Pädagogikunterricht
Signaturen: 4657402 (DVD), 5558809 (Online)
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG

Mehr als 30 Jugendgangs und gewaltbereite Großcliquen zählt die Kölner Polizei zur Zeit in der Stadt. Wie ihre Vorbilder in den USA, ihre Idole in den einschlägigen Hip-Hop Songs und Gangsta-Rap Videos, wollen sie sein: Jugendgangs und –cliquen im Kampf um die Vorherrschaft auf der Straße. Auf Messerattacken von Jugendlichen im Kölner Stadtteil Ostheim reagierten ihre Gegner im benachbarten Köln-Vingst mit einem Brandanschlag auf ein Jugendzentrum.

Wie in Köln wächst auch anderswo an deutschen Stadträndern die Gewalt. Peter Schran hat die Gang-Jugendlichen auf beiden Seiten in ihrem Alltag beobachtet, mit den Eltern gesprochen und Polizeibeamte bei ihren Einsätzen begleitet. Es wird deutlich, wie schwierig es ist die Eskalationsschraube der Gewalt zurück zu drehen.

Inkl. Vorfilm: Der Sohn des Paten – Absage an die Kriminalität

Marcel ist 19 Jahre alt und stammt aus einer der berüchtigsten Türsteherfamilien Kölns. Obwohl viele seiner Freunde in die Kriminalität abzurutschen drohen, ist Marcel fest entschlossen auf dem legalen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen: Zu sehr schreckt ihm das Beispiel seines Vaters ab, der im kriminellen Milieu niedergeschossen wurde und seitdem am Rollstuhl gefesselt ist.

Nachdem sein Vater an den Spätfolgen stirbt und Marcel auch seine Stelle verliert, eskalieren die Jugendgang-Konflikte im Kölner Osten, von dem der Hauptfilm erzählt. Eine interessante Milieustudie, die zeigt, wie schwierig es ist in solchen Stadtteilen nicht kriminell zu werden.

Welche Lizenz benötigen Sie?

Auswahl aufheben
Beschreibung

Wenn es um die Vorherrschaft auf der Straße geht sind Jugendgangs und -cliquen nicht zimperlich: Auf Messerattacken von Jugendlichen im Kölner Stadtteil Ostheim reagierten ihre Gegner im benachbarten Köln-Vingst mit einem Brandanschlag auf ein Jugendzentrum. Wie hier eskaliert die Gewalt auch in vielen weiteren deutschen Städten.