Digital spielen Computerspiele DVD

Digital spielen – analog morden?
Von der Bilderwelt zum Waffenheld

ab 34,80 €
enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Produktion: Migra-Film i.A. von arte, 2000, 60 Min.
Einsatz: Jugendarbeit, Aus- und Weiterbildung soz. Berufe, Erwachsenenbildung, Uni/FH/PH, Schule
Signaturen: 4655000 (DVD), 4950907 (Online)
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG

 

In Sachen Gewalt liefern Film, Fernsehen und Unterhaltungsindustrie unseren Kindern immer perfektionierteres Anschauungsmaterial frei Haus. Mord und Totschlag gehören zum täglichen Bilderkonsum von Kindern und Jugendlichen. Doch Übergänge zwischen virtueller und realer Gewalt können verschwimmen.

 

Autor Peter Schran besucht u.a. LAN-Parties, auf denen sich immer mehr Jugendliche treffen, um blutrünstige Gewaltspiele auf vernetzten Computern zu spielen. Töten ist dabei der Inhalt Nummer eins. Der für arte produzierte Film informiert ausführlich zu diesem immer drängenderen Thema. Er zeigt am Beispiel einer Gang deutscher Jugendlicher, wie stimulierend Spiele und Filme auf die Gewaltbereitschaft sein können, insbesondere dann, wenn eine Neigung dafür bereits latent vorhanden ist. Züchten wir uns eine Generation von Killern heran?

 

Welche Lizenz benötigen Sie?

Auswahl aufheben
Beschreibung

In Sachen Gewalt liefert die Unterhaltungsindustrie immer realistischeres Anschauungsmaterial. Seit Erfurt wird deutlich, was geschehen kann, wenn die Übergänge zwischen virtueller und realer Gewalt verschwinden.