Pflege im Alter innovative Modelle DVD

Pflege im Alter
innovative Modelle

ab 34,80 €
enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ein Film von: Gerhard Faul, Produktion: Medienladen e.V. Nbg., 2009, 44 Min.
Einsatz: Aus- und Weiterbildung in sozialen Berufen, insb. Altenpfleger- und Heilerziehungspflegerausbildung, Uni, FH, Schule ab 14 Jahren
Signaturen: 4663714 (DVD), 5558427 (Online)
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG

 

Die wachsende Zahl an Pflegebedürftigen wird in der nahen Zukunft eine der großen Herausforderungen unserer alternden Gesellschaft sein. Bereits heute ist mehr als ein Viertel der Bevölkerung älter als sechzig Jahre und 2,3 Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig. Welche Wohn-, Betreuungs- und Pflegekonzepte sind zukunftsweisend?

 

Dieser Film stellt Ihnen sechs innovative Modelle vor. Besonders interessant sind die Ausführungen des Experten Helmut Wallrafen-Dreisow, der sich für mehr Selbstbestimmung und Lebensqualität in Heimen stark macht. Sehen Sie unter anderem welche positiven Effekte durch die Einführung von Nachtcafes für Demenzkranke zu verzeichnen sind.

 

Durch den modularen Aufbau und die Unterteilung in einzelne Kurzfilme eignet sich die DVD sehr gut für Ihre Bildungsarbeit:

 

1. Seniorenhausgemeinschaft Grübel-Bunker, Nürnberg

Im ehemaligen Hochbunker leben fünf Paare im Alter von 65 bis 75 Jahren. Frühzeitig vor Erreichen des Rentenalters überlegten sie, wie das Leben im Alter gestaltet werden soll. In Kooperation mit der Diakonie absolvierten alle Bewohner einen Pflegekurs, um sich gegenseitig unterstützen zu können.

 

2. Ambulant betreute Wohngemeinschaft „Louise von Marillac“, Kleinostheim

Zwölf Frauen und Männer, die an Demenz erkrankt sind, leben in der Hausgemeinschaft in Kleinostheim. Das „Haus Marillac“ ist eine selbstverwaltete Gemeinschaft. Die Angehörigen können bei der Pflege mithelfen und so die Kosten reduzieren.

 

3. Haus der Pflege, Kitzingen

Im „Haus der Pflege“ wohnen 79 Bewohner mit unterschiedlicher Pflegebedürftigkeit. Hier gilt der Grundsatz: Nicht die Bewohner sollen sich an das Heim anpassen, sondern das Heim an die Gewohnheiten der Senioren. So sind beispielsweise Flure und Gemeinschaftsräume mit vertrauten Gegenständen eingerichtet. Kleine Sender am Handgelenk schaffen Lebensräume für Demenzkranke. Diese Technik informiert das Personal beim Verlassen des geschützten Bereichs.

 

4. Modellprojekt „Simba“: Betreutes Wohnen zu Hause, Germering

Das Modellprojekt „Simba“ verfolgt das Ziel, Senioren einen möglichst langen Verbleib in der eigenen Wohnung und eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen. Die Betreuung beinhaltet soziale Beratung, einen wöchentlichen Hausbesuch, ambulante Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung und im Notfall Hilfe rund um die Uhr.

 

5. Quartierprojekt: „Wohnen bleiben im eigenen Stadtteil“, München

Im Viertel am Innsbrucker Ring sind ein Drittel der Mieter über 60 Jahre alt und mehr als die Hälfte lebt alleine. Durch die Kooperation der Wohnungsverwaltung mit einem Pflegedienst können pflegebedürftige Bewohner in der vertrauten Umgebung bleiben. Das wird ermöglicht durch nachbarschaftliche Unterstützung, individuelle Pflege und Versorgungssicherheit rund um die Uhr, ohne dass ein Betreuungsvertrag abgeschlossen werden muss.

 

6. Nachtcafe für Demenzkranke, Mönchengladbach

Viele demente Menschen werden mit Einbruch der Dämmerung aktiver und unruhiger. Sie verwüsten ihre und fremde Zimmer und sind in Gefahr, selbst zu stürzen. Die Antwort vieler Heime auf das störende Verhalten ist leider allzu häufig eine Fixierung des Bewohners. Sie sehen, wie die Einführung von Nachtcafes diesem Problem Abhilfe schafft. Auch sonst setzt sich der Experte und Autor Helmut Wallrafen-Dreisow für mehr Selbstbestimmung und Lebensqualität in Heimen ein.

 

Welche Lizenz benötigen Sie?

Auswahl aufheben
Beschreibung

Die wachsende Zahl an Pflegebedürftigen wird in der nahen Zukunft eine der großen Herausforderungen unserer alternden Gesellschaft sein. Welche Wohn-, Betreuungs- und Pflegekonzepte sind zukunftweisend? Der Film stellt Ihnen sechs innovative Modelle vor.