Angebot
Haltlos durchhalten Jugendhilfe DVD

Haltlos durchhalten
Zwei Fallbeispiele der Jugendhilfe

27,80 €178,00 € 13,90 €178,00 €
enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ein Film von: Gerhard Faul, Produktion: Medienladen e.V. Nbg., 2000, 41 Min.
Einsatz: Aus- und Weiterbildung soziale Berufe, Uni/FH/PH, Schule
Signaturen: 4655197 (DVD), 4958329 (Online)
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG

 

Christian stritt oft mit seiner Mutter. Wenn sich ihm die Möglichkeit bot, flüchtete er aus der elterlichen Wohnung. Als er zehn Jahre ist, suchen die Eltern erstmals eine Erziehungsberatungsstelle auf. Doch mit der Pubertät brechen Christians Aggressionen gegen die Mutter offen aus. Bei einem Streit zieht er ein Messer aus der Schublade und sticht sich selbst in den Bauch. Christian kommt in die Jugendpsychiatrie. Nach seiner Entlassung bricht er seiner Mutter mit einem Faustschlag das Nasenbein. Sein Vater bringt ihn in das Jugendheim.

 

Wie Christian hat auch Yvonne eine sehr problematische Jugendzeit. Da beide Eltern arbeiten, muss sie auf drei jüngeren Geschwister aufpassen und den Haushalt führen. Mit 15 Jahren begehrt sie auf und kommt schließlich, als die Auseinandersetzungen eskalieren, in der Zufluchtstelle des Nürnberger Schlupfwinkel unter. Yvonne beginnt mehrere Ausbildungen und bricht alle wieder ab. Als die Betreuer sie zur Arbeit anhalten, bricht sie immer häufiger die Wohnregeln und knüpft Kontakte zur Punker-Szene. Yvonne wird aus der Wohngruppe entlassen und wird im Alter von 17 Jahren schwanger… .

 

Der Film begleitet die beiden Jugendlichen, lässt sie zu Wort kommen und stellt ihre Biographien detailiert vor. Was ist falsch gelaufen? Wann muss eingegriffen werden? Welche Hilfen sind förderlich? Beide Fallbeispiele dienen schließlich für eine ausführliche Analyse durch Hanna Permien vom Deutschen Jugendinstitut.

 

Welche Lizenz benötigen Sie?

Auswahl aufheben
Beschreibung

Der Film stellt die schwierigen Biographien von zwei Jugendlichen vor. Wann muss eingegriffen werden? Welche Hilfen sind förderlich? Der Film analysiert die beiden Fälle.